Corona-Pandemie
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ist in den Kirchen und Trauerhallen durchgehend eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Denken Sie auch bitte daran, beim Betreten und Verlassen der Gebäude Abstand zu halten.

Das Endergebnis der Umfrage des Pfarreirats finden Sie unter Dokumente/Pfrarreirat/Endauswertung Umfrage

Ende Juni dieses Jahres erhielten wir die Information, dass das Land NRW einen weitere Tranche in Höhe von 150.000,00 € zur Finanzierung von Sofortmaßnahmen im Rahmen der Coronahilfe für das Partnerland Ghana bereitstellen werde.

Gesagt, getan! Schnell war für unsere langjährige Partnergemeinde Holy Family in Hamile ein geeignetes Projekt gefunden, das der dortige Pfarrer Charles Naawuntuo auch sofort mit einem notwendigen Kostenvoranschlag eines Bauunternehmens unterlegte.

Der Kirchplatz der Gemeinde entwickelt sich immer mehr auch zum Marktplatz und Treffpunkt des Ortes, weit und breit ist aber keine öffentliche Toilette vorhanden. Da inzwischen aus dem Erlös unseres Flohmarktes in 2019 ein Brunnen mit Handpumpe für sauberes Wasser sorgt, bildet eine öffentliche Toilette auf dem Kirchplatz eine ideale Ergänzung zur dortigen Hygiene, und das besonders in Zeiten von Corona.

Mit einem ergänzenden Schreiben haben wir den Antrag an die Staatskanzlei in Düsseldorf übermittelt, ohne uns große Hoffnungen auf einen Erfolg des Antrages zu machen. Aber, manchmal werden eben Wunder wahr. Ende August erhielten wir eine Mail, dass unserem Antrag stattgegeben wurde, dass allerdings eine 10%ige Selbstbeteiligung übernommen werden müsse. Bei einem gesamten Antragsvolumen von ca. 14.000,00 € sind das 1.500,00 €. Nun stellte sich bei uns die Frage, woher wir dieses Geld nehmen sollten, war doch der Bestand auf unserem Ghanakonto durch die zahlreichen Projekte des vergangenen Jahres arg geschmolzen. Aber zum Glück gibt es ja noch das Referat Weltkirche im Bistum Münster bei dem man mal anfragen kann. Gesagt, getan! Ein kurzer Anruf bei Hans-Michael Hürter - dessen Rücksprache bei Ulrich Jost-Blome - und wir bekamen die Info, dass einer Co-Förderung durch das Bistum wohl nichts im Weg steht.

Ein tolles Beispiel für „Erfolgreiche Co-Finanzierung in Corona-Zeiten“.

Für den Ghanakreis St. Urbanus Dorsten-Rhade

Wilfried Plemper

Corona-Pandemie
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ist in den Kirchen und Trauerhallen durchgehend eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Denken Sie auch bitte daran, beim Betreten und Verlassen der Gebäude Abstand zu halten.

Das Endergebnis der Umfrage des Pfarreirats finden Sie unter Dokumente/Pfrarreirat/Endauswertung Umfrage

regelmäßige Sonntagsgottesdienste

Rhade

St. Urbanus: Samstags, 17:30 Uhr

St. Urbanus: Sonntags, 11:00 Uhr


Lembeck

Michaelisstift: Sonntags, 8:00 Uhr

St. Laurentius: Samstags, 19:00 Uhr

St. Laurentius: Sonntags, 9:30 Uhr

nächstgelegene Sonntag Abend Messe

St. Remigius Borken

Sonntags, 18:00 Uhr

Eucharistiefeier

Internet Seelsorge

© 2020 Pfarrei St. Laurentius Lembeck/Rhade
Joomla Templates by Joomzilla.com