Alle Präsenzgottesdienste sind auch weiterhin
bis Sonntag, dem 31. Januar 2021 abgesagt!

Liebe Gemeinde,

ein stilles Weihnachtsfest und ein ruhiger Jahreswechsel liegen hinter uns. Mit dem Fest der Taufe Jesu geht liturgisch der Weihnachtsfestkreis zu Ende und das Kirchenjahr nimmt seinen Lauf. Was aber reicht von Weihnachten hinein in unseren Alltag? Anders gefragt: Was bleibt von Weihnachten? An Weihnachten ist uns allen ein Zusage gegeben worden und hat Hand und Fuß bekommen. Gottes Sohn ist Mensch geworden, der Immanuel, der Gott mit uns. Er reiht sich ein in unsere Gemeinschaft. Er ist der geliebte Sohn Gottes, an dem er Gefallen gefunden hat, wie es in der Schrift heißt. Aus dieser Zusage lebt und wirkt Jesus. Und auch wir sind Gottes geliebte Kinder, auch uns spricht Gott in der Taufe dieses Wort zu. So sind auch wir eingeladen, aus diesem Vertrauen zu leben und unser Leben zu gestalten.

Normalerweise wird an diesem Fest in den Kirchen von den Gläubigen das Taufversprechen erneuert. Daran werden wir in normalen Zeiten auch immer schon beim Betreten einer Kirche erinnert, wenn wir einen Finger an den Eingangstüren ins Weihwasserbecken tauchen und uns mit dem geweihten Wasser bekreuzigen. Momentan sind seit vielen Monaten wegen der Pandemie und der damit verbundenen strengen Hygieneregeln die Weihwasserbecken leer und die kleine Tauferinnerung an der Kirchentüre muss entfallen. Aber unsere Tauferinnerung und Tauferneuerung muss letztlich draußen, vor der Kirchentüre, in unserem Alltag – wahr und in die Tat umgesetzt werden. Im Alltag soll zählen und sich zeigen, dass ich zu Christus gehöre. Durch das, was wir leben, bahnen wir auch anderen einen Weg zu Gott.

Lasset uns beten:

Gott, wir kommen in diesen immer noch weihnachtlich geschmückten Raum. Wir stehen staunend und bewundernd vor der Krippe und werden uns bewusst: Dein menschgewordener Sohn ist unser Retter und Erlöser, er ist der Immanuel, der Gott mit uns, der alle unsere Weg mit uns geht. An diesem Sonntag denken wir an seine Taufe durch den Täufer Johannes im Jordan. Öffne deinen Himmel auch über uns und lass die Kraft deines Geistes in uns und durch uns in unserem Leben wirksam werden.

Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und wirkt heute, alle Tage und in alle Ewigkeit.

Amen!

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Alle Präsenzgottesdienste sind auch weiterhin
bis Sonntag, dem 31. Januar 2021 abgesagt!

regelmäßige Sonntagsgottesdienste

Rhade

St. Urbanus: Samstags, 17:30 Uhr

St. Urbanus: Sonntags, 11:00 Uhr


Lembeck

Michaelisstift: Sonntags, 8:00 Uhr

St. Laurentius: Samstags, 19:00 Uhr

St. Laurentius: Sonntags, 9:30 Uhr

nächstgelegene Sonntag Abend Messe

St. Remigius Borken

Sonntags, 18:00 Uhr

Eucharistiefeier

Internet Seelsorge

© 2021 Pfarrei St. Laurentius Lembeck/Rhade
Joomla Templates by Joomzilla.com